Microsoft Word 2010 – Wie Sie ein Literaturverzeichnis erstellen

Nachdem ich im vorherigen Beitrag das Erstellen von Quellenangaben in Fußnoten erläutert habe, möchte ich nun eine Verfahrensweise zum Erstellen eines Literaturverzeichnisses am Ende einer wissenschaftlichen Arbeit vorstellen. Beachten Sie beim Erarbeiten von Quellenverzeichnissen die DIN 1505-2 bzw. DIN ISO 690.

 So fügen Sie Quellenangaben in einen Text ein

Positionieren Sie den Cursor an die Stelle, an welcher Sie ein Zitat bzw. eine Quellenangabe einfügen möchten.

Klicken Sie im Reiter Verweise auf die Schaltfläche Zitat einfügen

Wählen Sie dann den Eintrag Neue Quelle einfügen

In dem nun geöffneten Dialogfenster geben Sie die benötigten Informationen ein

Bestätigen Sie die Eingaben mit der Schaltfläche OK.

Im Text erscheint nun die dazugehörende Quellenangabe

Geben Sie auf die beschriebene Art und Weise weitere Quellen ein.

Wenn Sie eine bereits eingegebene Quelle ein weiteres Mal zitieren möchten, klicken Sie im Reiter Verweise auf die Schaltfläche Zitat einfügen. Dort finden Sie nun eine Liste der bereits erstellten Quellen. Wählen Sie durch Klicken die gewünschte Quelle aus:

So fügen Sie das Literaturverzeichnis am Ende Ihres Dokuments ein

Am Ende Ihrer Arbeit brauchen Sie nun nur noch das Literaturverzeichnis einfügen. Wenn Sie den Cursor an die entsprechende Stelle gesetzt haben, klicken Sie in den Reiter Verweise.

Stellen Sie die benötigte Formatvorlage ein. Sie können diese Einstellung auch nachträglich vornehmen. Entsprechend der gewählten Formatvorlage verändert sich unter Umständen auch die Form der Quellenangabe im Text!

Fügen Sie dann das Literaturverzeichnis ein: Klicken Sie auf die Schaltfläche Literaturverzeichnis und wählen Sie einen Eintrag

Das Literaturverzeichnis wird in Ihr Word-Dokument eingefügt

Gemäß DIN ISO 690 können Sie zwischen zwei Darstellungsvarianten wählen:

Die Formatvorlage Erstes Element und Datum listet



Quellen-Manager

ng="lazy" class="alignnone size-full wp-image-188" style="border: 1px solid black;" alt="Zitate und Literaturverzeichnis" src="http://www.netschulung.com/wp-content/uploads/2013/04/Zitate-und-Literaturverzeichnis.png" width="230" height="83" />

Stellen Sie die benötigte Formatvorlage ein. Sie können diese Einstellung auch nachträglich vornehmen. Entsprechend der gewählten Formatvorlage verändert sich unter Umständen auch die Form der Quellenangabe im Text!

Fügen Sie dann das Literaturverzeichnis ein: Klicken Sie auf die Schaltfläche Literaturverzeichnis und wählen Sie einen Eintrag
Literaturverzeichnis einfügen

Das Literaturverzeichnis wird in Ihr Word-Dokument eingefügt
Eingefügtes Literaturverzeichnis

Gemäß DIN ISO 690 können Sie zwischen zwei Darstellungsvarianten wählen:Formatvorlagen für Literaturverzeichnis

Die Formatvorlage Erstes Element und Datum listet die Quellennachweise in der Reihenfolge der Eingabe auf:
Eingefügtes Literaturverzeichnis

Wählen Sie dagegen die Formatvorlage Numerische Referenz, werden die Literaturnachweise in der Reihenfolge der Nennung im Text aufgelistet. Dabei wird eine Nummerierung vorangestellt:
Literaturverzeichnis Numerische Referenz

Beachten Sie bitte: Sie können in einem Text nur eine Formatvorlage umsetzen.

Wie Sie Quellenangaben in andere Word-Dokumente übernehmen

Wenn Sie eine bereits erstellte Quelle auch in anderen Word-Dokumenten nutzen möchten, müssen Sie diese nicht immer wieder neu eingeben. Über den Quellen-Manager können Sie Quellen auch für andere Dokumente bereitstellen.

Den Quellen-Manager rufen Sie im Reiter Verweise durch Klick auf die Schaltfläche Quellen verwalten auf:
Quellen-Manager
Im linken Fenster sehen Sie die Masterliste, welche alle diejenigen Quellen beinhaltet, die bereits global zur Verfügung gestellt wurden. Rechts in der Aktuellen Liste sehen Sie die im aktuellen Dokument verfügbaren Verweise. Die tatsächlich verwendeten Quellen sind durch ein vorangestelltes Häkchen gekennzeichnet.

Sie können Quellen aus der Masterliste in die Aktuelle Liste schieben. Markieren Sie die gewünschten Quellen im linken Fenster und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Kopieren. Sie können die Quellen dann wie oben beschrieben weiterverwenden.

Um nicht mehr benötigte Quellen endgültig zu löschen, markieren Sie die entsprechenden Quellen in der Masterliste und klicken dann auf die Schaltfläche Löschen.

Wenn Sie Quellenangaben im aktuellen Dokument löschen möchten, müssen Sie zunächst im Text alle Zitate löschen, die zu dieser Quelle gehören. Denn erst wenn die Quelle nicht mehr zitiert wird, erscheint kein Häkchen mehr vor dem Eintrag im Quellen-Manager. Dann erst können Sie die Quelle markieren und per Klick auf die entsprechende Schaltfläche löschen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
Microsoft Word 2010 - Wie Sie ein Literaturverzeichnis erstellen, 4.0 out of 5 based on 4 ratings

Über Peggy Wolf

Ich bin Peggy Wolf. Seit 1999 arbeite ich als IT-Consultant und Dozentin. Vor ca. 10 Jahren bin ich über ein Kundenprojekt für eine Internetpräsenz zum Thema CMS gekommen. Damals war es Joomla. Heute erweitert WordPress dieses Portfolio. Darüber hinaus biete ich Ihnen (oder Ihren Mitarbeitern) Schulungen in den Bereichen CMS (Joomla, WordPress), Microsoft Office, AutoCAD. Oder fehlt Ihnen ein Trainer für eine andere Software? Ich arbeite mich gern in andere Themen ein! Hier auf netschulung.com schreibe ich in loser Folge zu Themen, die u. a. durch meine Kunden an mich herangetragen werden.
Dieser Beitrag wurde unter Microsoft Office, Word abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Microsoft Word 2010 – Wie Sie ein Literaturverzeichnis erstellen

  1. Pingback: Microsoft Word - Wie Sie Quellenangaben über Fußnoten realisieren

  2. S.E. sagt:

    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/249551_01219/webseiten/netschulung/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 705

    Hallo,
    kann ich das numerische Literaturverzeichnis auch alphabetisch sortieren lassen?
    LG

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.7/5 (3 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.